Einschulungskorridor

Aktuelles Anmelde- und Einschulungsverfahren (für das Schuljahr 2020/21)

♦ Schulpflicht:

– Nach wie vor sind alle Kinder, die im Zeitraum vom 1. Oktober bis zum 30. Juni 2020 sechs Jahre alt werden, schulpflichtig.

– Kinder, die im Zeitraum vom 1. Juli bis 30. September 2020 sechs Jahre alt werden, können schulpflichtig werden.

♦ Für alle Kinder gilt:

– Die Erziehungsberechtigten haben die Pflicht, die Kinder an der zuständigen Sprengelschule anzumelden.

– Die Kinder müssen verpflichtend am Einschulungsverfahren (z.B. Screening, Unterrichtsspiel) teilnehmen.

– Jedes Kind muss also nach wie vor der Schule vorgestellt werden. An unserer Schule geschieht das beim Screening am 18. März 2020.

♦ Für die Kinder, die vom 1. Juli bis 30. September 2014 geboren sind, gilt:

– Die Schule berät die Eltern auf Grundlage der Erkenntnisse aus Anmeldung und Einschulungsverfahren.

– Dabei gibt die Schule eine Empfehlung zur Einschulungsfrage.

– Danach entscheiden die Eltern, ob sie das Kind regulär einschulen lassen oder ob die Einschulung verschoben wird.

– Entscheiden sich die Eltern gegen eine Einschulung, müssen sie dies der Schule bis 14. April 2020 schriftlich mitteilen. Spätestens am 14. April 2020 muss der schriftliche Antrag der Schulleitung vorliegen. Diese Frist ist bayernweit gesetzlich geregelt und kann nicht verlängert werden!

– Ohne Erklärung der Eltern bis zum 14. April 2020 ist das Kind im Schuljahr 2020/2021 schulpflichtig.

 

Diese Informationen können Sie sich auch als Merkblatt Einschulungskorridor herunterladen.