Schule

Die Grünewaldschule Aschaffenburg

liegt am Rande der Fasanerie im Osten Aschaffenburgs auf dem ehemaligen „Schießhausgelände“. 1955 ihrer Bestimmung übergeben, war sie in den sechziger Jahren des vorigen Jahrhunderts mit zeitweise über 900 Schülern die größte Volksschule Aschaffenburgs. Seit Herbst 2007 ist sie eine reine Grundschule und wird zur Zeit von 169 Kindern besucht, die sich auf 8 Klassen verteilen. In diesem Jahr unterrichten 15 Lehrkräfte an unserer Schule.

Unser „tortenstückförmiger“ Schulsprengel erstreckt sich im Wesentlichen über das östliche Stadtsegment zwischen Bismarckalle – Schmerlenbacher Straße (im Norden) und Würzburger Straße (im Süden). Westlich treffen diese beiden Spreneglgrenzen im Kreisverkehr Würzburger Straße / Hofgartenstraße zusammen. Unser Sprengel umfasst den Godelsberg und reicht bis zum Klinikum am Hasenkopf. Im Gebiet liegen u.a. die städtische Musikschule, die Turnhalle des Turnverein Aschaffenburg 1860 mit Sportplatz, Tennisplätzen und Tennishalle, die Fachhochschule Aschaffenburg, das städtische Kinderheim, die kath. St.-Pius-Kirche und das Klinikum.

Unser Schulgebäude besteht aus zwei Klassenzimmerflügeln und einem Turnhallenflügel, welche mit überdachten Gängen verbunden sind. Im südlichen Verbindungstrakt befindet sich die Verwaltung mit dem Rektorat.

In unserem großen Gebäude sind neben unseren eigenen Klassen auch drei Klassen des Dalberg-Gymnasiums untergebracht. Ebenso ist die Stadtbildstelle Aschaffenburg (Medienzentrum) bei uns im Keller zu Hause. Die städtische Musikschule hat im Obergeschoss des Mittelflügels mehrere Proben- und Unterrichtsräume angemietet. Auch das Seminarzentrum der Aschaffenburger und Miltenberger Lehrerseminare ist seit dem letzten Schuljahr bei uns untergebracht. Die Stadtniederlassung des städtischen Gartenamtes (Hauptsitz: Nilkheimer Schlosspark) befindet sich ebenfalls in unseren Räumen. Unter anderem ist ein Teil des Gartenamt-Fuhrparks in unserem Hinterhof stationiert.