Vom Kinderlied zur Bachmotette

Vorstellung des „Aschaffenburger Modells“

Herr Stefan Claas, Gründer der Aschaffenburger Singakademie, hat in Nürnberg eine Radiosendung zur Reihe „Musik in Bayern“ über die Veranstaltung „Vom Kinderlied zur Bach-Motette“ vom April 2015 mitproduziert.
Die Sendung wurde am Sonntag, 8.11.2015 im Bayerischen Rundfunk gesendet.
Informationen finden Sie unter http://www.br.de/radio/bayern2/bayern/musik-fuer-bayern/2-franken100.html.
Wer die Sendung nicht direkt hören konnte, kann sie im Nachhinein als Podcast unter folgendem Link hören:
http://cdn-storage.br.de/iLCpbHJGNL9zu6i6NL97bmWH_-bP/_AES/5ykP9AFg/151108_1200_Musik-fuer-Bayern_Vom-Kinderlied-zur-Bachmotette.mp3

Zur Information:

Bei der Aschaffenburger Singakademie handelt es sich um ein Konzept der musikalischen Bildung von der Grundschule bis ins Erwachsenenalter. Durch eine enge Verzahnung des Angebotes an Singklassen in den ersten beiden Jahrgangsstufen, Schulchören, Jugend- und Erwachsenenchören erhalten junge Menschen von Anfang an die Gelegenheit, aktiv in einem Chor mitzuwirken. DIe Übergänge zwischen den einzelnen Chören sind nahtlos. So wechseln beispielsweise zahlreiche Jugendliche nach der Grundschulzeit vom Schulchor der Grünewaldschule in den Ars-Antiqua-Jugendchor und von dort später in den Kammerchor. Neben Herrn Claas kümmert sich vor allem unsere Konrektorin Almut Lang seit vielen Jahren um die Kooperation zwischen Grundschulen und Musikschule.